Thema Respekt

Im Schuljahr 2019/2020 dreht sich bei TanzPartner e.V. alles um das Thema „Respekt“. Dieser Begriff ist allgegenwärtig und jedem geläufig, dennoch wird er meist sehr unterschiedlich ausgelegt.

Einem Fünftel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland fehlt es einer jüngst veröffentlichten Studie der Universität Bielefeld zufolge an Gemeinschaftssinn. Dazu gehören Kompetenzen wie Empathie, Solidarität, Hilfsbereitschaft, soziale Integration und Respekt. Das soziale Miteinander und die globale Demokratiefähigkeit scheinen in vielerlei Hinsicht auf dem Prüfstand zu stehen und müssen neu ausgelotet werden. Hinzu kommt die momentane weltweite Rückbesinnung auf das Nationale und somit auf Grenzen und Ausgrenzung.

Dabei stehen u.a. folgende Fragen im Vordergrund:
– Was heißt Respekt eigentlich? Was bedeutet ein respektvoller Umgang mit- und untereinander? Wie gelingt eine respektvolle Kommunikation im Alltag und wie verschaffe ich mir selbst Respekt? Was heißt Demokratie? Wieviel Freiheit verträgt Demokratie?

Thema Freiheit:

Was heißt individuelle Freiheit genau? Gibt es Grenzen der Freiheit? Welche Einschränkungen sind hilfreich? Welche stören oder sind gar bedrohlich? Wieviel Freiheit braucht bzw. verträgt ein demokratisches Miteinander? Welche Freiräume müssen verteidigt werden?
Mit Mitteln des zeitgenössischen Tanzes soll diesen gesellschaftlich hoch relevanten Fragestellungen forschend auf den Grund gegangen werden. Dabei kommen die Kinder – stets körperbezogen – mit Formen und Grenzen der individuellen Freiheit in Berührung und erkunden gleichzeitig gemeinschaftlich, welche Rolle Kollektivität und ein demokratisches Miteinander im Kontext von Freiheit spielen. Damit einher geht die Beschäftigung mit Fragen zu den Themen Respekt, Toleranz und Gemeinschaftssinn, die neben verschiedenen tanz- und körperbezogenen Methoden eine wesentliche Rolle spielen soll.

In FREE ( ZE ), einem außerschulisches Tanzprojekt mit Schüler*innen der 3. und 4. Jahrgangsstufe der Nürnberger Grundschule Konrad Groß, nähern sich die Tanzkünstlerinnen Alexandra Rauh und Melina Geitz gemeinsam mit den Teilnehmenden dem Begriff „Freiheit“ auf körperlich-räumlicher Ebene.

Termine:
P-Seminare des Sigena Gymnasiums und Johannes Scharrer Gymnasiums:
„RESPEKT“ am 27.6. 2020 18:00 Uhr Tafelhalle Nürnberg

TanzPartner auf die Bühne! am Freitag 17.7.2020 um 18.00 in der Tafelhalle Nürnberg.
Mit: GS Ottensoos, GS Heuchling, Tanzprojekt Ü60, Friedrich Wilhelm Herschel MS und 
Dr. Theo-Schöller MS

TanzPartner auf die Bühne! am 21.7.2020 um 18.00 in der Tafelhalle Nürnberg
Mit: GS Konrad-Groß, GS Altenfurt, GS Kirchröttenbach, GS Holzgartenschule (2 Klassen).

Menü