TanzPartner auf die Bühne

In Kooperation mit der Tafelhalle im KunstKulturQuartier Nürnberg bietet TanzPartner e.V. Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit die entstandenen Stücke unter professionellen Bedingungen öffentlich auf der Großen Bühne zu präsentieren. Ein meist unvergessliches Erlebniss für alle großen und kleinen Tänzer*innen.

Fair!? Teil 1 ( 2018 )

Ein spartenübergreifendes Kunstprojekt unter der Leitung von TanzPartner e.V. in Zusammenarbeit mit Tanz in Schulen / Fokus Tanz München e.V. im Schuljahr 2017/18
Was bedeutet faires Verhalten?  Wie können wir fair produzieren und konsumieren? Welchen Einfluss haben wir auf weltweite Arbeitsbedingungen und Ressourcenverbrauch? Schüler/-innen aus Nürnberg und München zeigen, welche Ideen sie zusammen mit Choreografinnen, einer bildenden Künstlerin und einem Musiker entwickelt haben.

Choreografie:  Alexandra Rauh, Beate Höhn, Andrea Marton, Stephanie Felber
Soundcollage: Simon Scharf
Bildende Kunst, Video: Miho Kasama
Trailer: Hans Batz
Fotos: Karin Stöhr

Es tanzen: Kinder/Jugendliche des Jugendensembles „In Between“ München, GS Altenfurt, GS Friedrich-Staedtler, GS St. Johannis, GS Konrad-Groß, Johannes-Scharrer-Gymnasium

Das Projekt FAIR!? ist eine Kooperation mit der Tafelhalle Nürnberg und findet mit freundlicher Unterstützung folgender Partner statt:
Kulturfonds Bayern, Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Stiftung Persönlichkeit, Staedtler Stiftung, Bürgerverein Jobst-Erlenstegen e.V., Bündniss für Familie.

FAIR!? Teil 2 ( 2019 )

Ein spartenübergreifendes Kunstprojekt unter der Leitung von TanzPartner e.V. in Zusammenarbeit mit Tanz in Schulen / Fokus Tanz München e.V. im Schuljahr 2018/19
Ist ein Mensch wertvoller als ein anderer? Ist ein Erwachsener wertvoller als ein Kind? Ist ein/-e Gymnasiast/-in wert- voller als ein/-e Mittelschüler/-in? Sind Reiche wertvoller als Arme? Wovon sind Werte abhängig? Wie können wir sie beeinflussen und für mehr Gerechtigkeit sorgen? Arbeiter/-innen in Billiglohnländern sind auf jeden noch so geringen Verdienst angewiesen. Sie werden zu Opfern der Ausbeutung. Was müssen wir tun, um diesen Kreislauf zu durchbrechen? Wie können wir unser Konsumverhalten ändern? Grundschüler/-innen der 3./4. Jahrgangsstufe aus dem Nürnberger und Münchner Umland zeigen fünf Kurzstücke, die sie gemeinsam mit professionellen Choreografinnen und einer bildenden Künstlerin zu den Themen „Gerechtigkeit“ und „Ressource Mensch“ entwickelt haben.

Choreografie: Alexandra Rauh, Beate Höhn, Barbara Galli, Nina Willier
Bildende Kunst, Video: Miho Kasama
Trailer: Florian Reichart
Fotos: Karin Stöhr

Teilnehmende Schulen Nürnberg: GS Heuchling, GS Ottensoos, GS Schnaittach, GS Röthenbach
Teilnehmende Schule München: GS Kafkastraße

Das Projekt Fair!? ist eine Kooperation mit der Tafelhalle Nürnberg und wird gefördert durch den Kulturfonds Bayern – Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Kulturreferat der Stadt Nürnberg, Stiftung Bildung Berlin, Ursula- Fischer-Schwanhäußer und Gebhard-Schönfelder-Stiftung, Stiftung Persönlichkeit, Lions Hilfswerk Lauf an der Pegnitz, Staedtler Stiftung, Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Tumult ( 2018 )

Wie könnte ein gemeinschaftliches Leben in beunruhigenden Zeiten und einer sich verändernden Gesellschaft funktionieren? Macht es Angst oder neugierig? Welche  Strategien lassen sich gegen das Chaos einer Welt, die zu groß ist, um sie zu begreifen, zu verstehen oder zu kontrollieren entwickeln? Schafft man es mit Kraft und Mut gegen widrige Lebensbedingungen anzutanzen?
Ein Jahr lang haben SchülerInnen unterschiedlicher Schultypen und unterschiedlichen Alters mit den Tanzkünstlerinnen zusammengearbeitet und ein Stück entwickelt, das aus der Perspektive der jungen Tänzer*innen von Widerstandskraft, Hoffnung und Idealismus erzählt. Eine Übung im Geradestehen, im Widerstand gegen eine fortwährende, unsichtbare Bedrohung.

Choreografie: Beate Höhn, Alexandra Rauh
Trailer/Film: Hans Batz
Foto: Karin Stöhr
Es tanzen: Marino, Annika, Noah, Claudia, Leah, Jascha, Farin, Aurelia, Aleyna und Lenya.

Tumult ist eine Kooperation der Grundschule Altenfurt, der Georg-Ledebour-Schule und der Tafelhalle, gefördert von ChanceTanz, einem Projekt des Bundesverbands Tanz in Schulen e.V. im Rahmen des Programms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des BMBF

Menü
AllEscort